Winterbehandlung

Mit dem ersten Frost der vergangenen Tage beginnt die ruhige Jahreszeit. Die Bienen stellen die Brut ein und bilden eine Wintertraube. Eine Winterbehandlung sollte auf jeden Fall durchgeführt werden, damit die Milben auf ein Minimum reduziert werden.  Aus nur 50 im Volk verbliebenen Milben entstehen, ohne weitere Maßnahmen, bis Juli 1600 Milben. Von Anfang bis Mitte Dezember ist der beste Zeitraum, um eine Oxalsäurebehandlung durchzuführen. Temperaturen zwischen -5°C und +3°C sind optimal. Für die Oxalsäureträufelung nimmt man zwischen 30 – 50 ml, je nach Volksstärke. Eine Überdosierung ist für die Bienen schädlich. Auch sollte nur eine Behandlung mit Oxalsäure durchgeführt werden.

Cochemer Tafel 2018

Auch im Jahr 2018 sammelten viele Bienen für die Cochemer Tafel

Mit Unterstützung des Imkerverband Rheinland e.V. und den Imkerinnen und Imkern des Kreises Cochem-Zell, konnte der Vorsitzende, Franz-Josef Schneider im November den Helferinnen und Helfern der Tafel in Cochem 168 Gläser Honig überreichen.

Frau Steffens (rechts) und Ihre Mitarbeiterinnen bedankten sich im Namen der Bedürftigen.

Der Kreisimkerverband informiert

Amerikanische Faulbrut bei Bienen im Landkreis Cochem-Zell erloschen

Nach erfolgter Sanierung und abschließender negativer Futterkranzprobe ist nun, auch von amtlicher Seite, der Faulbrutsperrbezirk aufgehoben und der Ausbruch erloschen.