Die Bienenentwicklung unter der Lupe

Im Anschluß an die Jahreshauptversammlung des Kreisimkerverbandes Cochem-Zell am Freitag, den 06. März 2020, ab 19:00 Uhr laden wir alle Interessierte zu einem Vortrag von Dr. Paul Siefert vom Institut für Bienenkunde Oberursel ein.

Der Vortrag mit dem Titel „Die Bienenentwicklung unter der Lupe: Videos und Verhaltensanalysen aus dem Bienenvolk“ zeigt atemberaubende Einblicke in das Innere des Bienenvolkes. Die Aufnahmen zeigen nicht nur die Entwicklung von Arbeiterin und Bienenkönigin in einer Brutzelle, sondern auch unerwünschte Mitbewohner wie Varroamilbe und Wachsmotte. Das bedeutet Spannung pur für Imker, Bienenfreunde und Naturinteressierte. Alle Gäste sind herzlich willkommen.

Ort: 56826 Lutzerath, Trierer Straße 2, Bürgerhaus zum Üßbachtal

Schulung zum Bienensachverständigen

Die Schulung zum Bienensachverständigen (BSV) ist in der Imkerschaft sehr beliebt, obwohl sie mit etlichen Verpflichtungen einhergeht. Wer an der Schulung für Bienensachverständige teilnehmen möchte, muss einige Kriterien erfüllen. So muss der Interessent seit mindestens zwei Jahren einem Imkerverein angeschlossen sein, seit  drei Jahren Bienenvölker bewirtschaften und seine Bereitschaft zur Unterstützung der Veterinärverwaltung erklären. Ein Empfehlungsschreiben des Vereins oder Kreisimkerverbandes für den man tätig sein möchte, unterstützt die Bewerbung. Die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit als BSV in den imkerlichen Organisationen wird vorausgesetzt. Für den Schulungsort Mayen gibt es noch freie Plätze. Termine und weitere Informationen finden Sie unter folgenden Link.

https://imkerverbandrheinland.de/schulung-zum-bienensachverstaendigen/

Winterbehandlung

Mit dem ersten Frost der vergangenen Tage beginnt die ruhige Jahreszeit. Die Bienen stellen die Brut ein und bilden eine Wintertraube. Eine Winterbehandlung sollte auf jeden Fall durchgeführt werden, damit die Milben auf ein Minimum reduziert werden.  Aus nur 50 im Volk verbliebenen Milben entstehen, ohne weitere Maßnahmen, bis Juli 1600 Milben. Von Anfang bis Mitte Dezember ist der beste Zeitraum, um eine Oxalsäurebehandlung durchzuführen. Temperaturen zwischen -5°C und +3°C sind optimal. Für die Oxalsäureträufelung nimmt man zwischen 30 – 50 ml, je nach Volksstärke. Eine Überdosierung ist für die Bienen schädlich. Auch sollte nur eine Behandlung mit Oxalsäure durchgeführt werden.

Cochemer Tafel 2018

Auch im Jahr 2018 sammelten viele Bienen für die Cochemer Tafel

Mit Unterstützung des Imkerverband Rheinland e.V. und den Imkerinnen und Imkern des Kreises Cochem-Zell, konnte der Vorsitzende, Franz-Josef Schneider im November den Helferinnen und Helfern der Tafel in Cochem 168 Gläser Honig überreichen.

Frau Steffens (rechts) und Ihre Mitarbeiterinnen bedankten sich im Namen der Bedürftigen.

Der Kreisimkerverband informiert

Amerikanische Faulbrut bei Bienen im Landkreis Cochem-Zell erloschen

Nach erfolgter Sanierung und abschließender negativer Futterkranzprobe ist nun, auch von amtlicher Seite, der Faulbrutsperrbezirk aufgehoben und der Ausbruch erloschen.